Friederike Ruths
Praxiskonzept
 

WEN BEHANDELE ICH?

  • Säuglinge und Kleinkinder mit Lippen/Kiefer/Gaumenspalte, angeborenen Hörstörungen u.ä.
  • Kinder im Alter zwischen 2 und 3 Jahren, die nicht oder nur wenig sprechen (Late Talker)
  • Kinder mit Ausspracheproblemen (Phonologische Störungen und Verbale Entwicklungsdyspraxie)
  • Kinder mit Schwächen der Mund- und Gesichtsmuskulatur (Lispeln, Laterale Bildung von s - Lauten, falsches Schluckmuster)
  • Schulkinder mit Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten
  • Kinder mit selektivem Mutismus
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Redeflussstörungen (z.B. Stottern und Poltern)
  • Menschen mit neurologischen Erkrankungen wie z.B. Schlaganfall, Parkinson Krankheit, Multiple Sklerose
  • Erwachsene nach Kehlkopfoperationen
  • Menschen mit hoher Stimmbelastung wie ErzieherInnen, LehrerInnen, SchauspielerInnen

WELCHES ZIEL HABE ICH FÜR EINE LOGOPÄDISCHE BEHANDLUNG?
Für jeden Patienten möchte ich eine individuell zufriedenstellende Kommunikationsfähigkeit erreichen. So erlangen beispielsweise Kinder mit Aussprachestörungen Verständlichkeit für ihren Ge­sprächs­part­ner und werden mit einer kor-rekten Aussprache auf den Schriftsprachenerwerb vorbereitet.

WIE SIEHT EINE LOGOPÄDISCHE BEHANDLUNG BEI MIR AUS?
Nach einer spezifischen Diagnostik erstelle ich einen individuellen Behandlungsplan. Grundlage der an­schließenden Therapie b
bilden angeleitete Übungen, bei denen ich mich am jeweiligen Störungsbild orientiere und die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse berücksichtige. Hierbei versuche ich die Therapie zügig und effektiv durchzuführen, um insbesondere bei Kindern die besonders leistungsstarke Motivationsphase zu nutzen.

Klärende und beratende Gespräche gehören ebenso dazu wie die Zusammenarbeit mit Kindergarten, Schule, Fördereinrichtungen sowie anderen therapeutischen Berufsgruppen. Großen Wert lege ich dabei auf die psychosoziale Begleitung meiner Patienten und die Beratung der Angehörigen.

Für Kinder, die in den Bereichen Lesen und Schreiben Schwierigkeiten haben, biete ich zusätzlich eine qualifizierte Lese- und Rechtschreibförderung an. Auch hier wird nach einer spezifischen Diagnostik ein jedes Kind nach seinen persönlichen Fähigkeiten einzeln oder in Kleingruppen gefördert.

WIE BEKOMMEN SIE EINE LOGOPÄDISCHE BEHANDLUNG?
Die Verordung für eine logopädische Behandlung erhalten Sie bei einem Allgemeinarzt oder Facharzt (HNO-Arzt, Neurologe, Kinderarzt). Danach können Sie telefonisch oder über mein Kontaktformular mit mir Kontakt aufnehmen und Termine vereinbaren.

Nach den Erfordernissen der Therapie und des Patienten kann die Behandlung in meiner Praxis oder bei Haus- und Klinikbesuchen erfolgen.

 

© 2010-2019 Friederike Ruths. Alle Rechte vorbehalten   Ι   Impressum   Ι   Datenschutzerklärung